La Pointe du Raz en Cap-Sizun, site labellisé Grand Site de France

Die Aufgaben der Grand Site de France

Welcher Handlungsrahmen für welche Ziele?

Gebiete, die saniert und erfolgreich wiederaufgebaut werden, haben gute Chancen, um das Label der Grand Site de France zu erhalten. Diese Gegenden bieten ihren Besuchern einen entsprechenden Service an, die den jeweiligen Orten entsprechen.

Durch ihre Handlungen und Aktionen erreichen sie zwei Zielvorgaben. Das oberste Ziel dient dazu, den « typischen Esprit der Orte » zu bewahren und zu schützen. Das zweite Ziel, das dem Besucher weniger bekannt ist, ist die Gebietsweiterentwicklung auf wirtschaftlicher und sozialer Basis. 

Die Aufrechterhaltung der « örtlichen Esprit »

Die Aufrechterhaltung der Naturgebiete und die der Landschaftsqualitäten dieser bemerkenswerten Gesamtheiten ist die oberste Zielvorgabe der Grand Site de France.

Aber die Aufrechterhaltung dieser außergewöhnlichen Gebiete ist nicht das alleinige Ziel der Verwalter. Die Instandhaltung der besonderen Gegenden muss einerseits gewährleistet werden, während andererseits eine hohe Besucherfrequentierung erwünscht wird.

Es muss also ein Gleichgewicht gefunden werden, welches den Gebietsschutz und den wachsenden Tourismus vereint. Der Alltag der Einwohner darf nicht beeinträchtigt werden und die Erbgüter müssen fortdauernd bestehen bleiben.  

Die Gebietsentwicklung

img-missions.jpg

In Anbetracht der Gebiete, seiner Einwohner und seiner Traditionen, ist eine Grand Site de France die Transmissionsquelle zukünftiger Generationen. Die dauerhafte Weiterentwicklung ist also ein Vektor des örtlichen Respektes und der Promotion im Herzen der örtlichen Verwaltung und der Vermarktung angesichts der Besucher.

Der gute Ruf der Grands Sites begünstigt eine Wirtschaftsentwicklung, die sich lokal positiv auswirkt. In ihre Projekte werden naheliegende Dienstleister mit einbezogen und berücksichtigt.

 
Ambitionen der Pointe du Raz en Cap Sizun

Seit der Zuweisung des neuen Labels und mit Ergänzung der zahlreichen Wanderwege bietet die Grand Site einen Elektropendelzug für den Transport von Personen mit eingeschränkter Mobiltät, bis hin zum Semaphor. Ein Programm des Wiederaufbaus, dank dem Maison du Site und den diversen Parkplätzen, welche die 900.000 Besucher der Grand Site pro Jahr empfangen.

Die Fotodatenbank wird regelmäßig gewartet und bereichert, um einen perfekten Einblick der örtlichen Weiterentwicklungen in der Umgebung zu vermitteln. Diese Datenbank ermöglicht eine arbeitstechnische Optimierung der Bauarbeiten und der Naturforschungen.

Flickr date taken: 

Aktualitäten