Le patrimoine naturel et culturel autour du Cap Sizun

Pont-Croix, die « Petite Cité de Caractère »

Dezent auf einem hinteren Hügel gelegen und dennoch mit einer majestätischen Turmspitze überragend hervorkommend, erscheint die Kathedrale von Quimper, hier befindet sich Pont-Croix, die « Petite Cité de Caractère » mit dem gleichnamigen Titel des naheliegenden Dorfes Locronan.

pict1883.jpg

Mittelalterliche Stadt

pont-croix-1.jpg

Eine Kehre von gepflasterten Gassen und altertümlichen Wohnsitzen umgeben die Stiftskirche. Versäumen Sie nicht die « Petite et Grande rues Chère » entlang zu gehen, eine eindrucksvolle Steintreppe, die ab den Gärten stufenförmig angeordnet ist, den Hügel hinaufragt und schließlich am Hafen endet. Hier mündet der Fluss Goyen, ein wahres Vogelparadies, das sich bei Flut zu einem kleinen Meer ausbreitet und zu einer Ruheoase wird. Mitten im Tal von Goyen, das von den Gezeiten und den Gischten vereint wird, liegt die mittelalterliche Stadt Pont-Croix, die sich ideal als Zwischenstopp für Wanderungen anbietet.

Jedes Jahr feiert die Stadt Pont-Croix ihre mittelalterliche Geschichte anhand eines großen Stadtfestes. Innerhalb von zwei Tagen und unter Schirmherrschaft der feudalen Turmhügelburg   verzaubert Pont-Croix seine Besucher mit den mittelalterlichen Farben, Sitten, Gerüchen und Geräuschen. Zahlreiche Animationen beleben den militärischen Eventalltag, wie die Konstruktion einer Burg für diverse Schlachten, die dieses Festival beleben.

Die Stiftskirche

crtb-ab8488.jpg

Ein wahres Juwel der bretonischen Architektur: die Notre-Dame de Roscudon wird Sie mit ihren Proportionen und ihrer originalen Architektur beeindrucken. Das Kirchenschiff ist Quelle der Inspiration der zahlreichen Kirchen und Kapellen in Cornouaille. Eine Verbindung von altertümlichen romanischen Formen und eine gothischen Gesamtheit aus dem 13. Jahrhundert werden hier vereint.

Ein Rundlauf zur Besichtigung der Kapellen und Kirchen der « École de Pont-Croix » steht Ihnen im Fremdenverkehrsamt zur Verfügung. 

Das Marquisat

Dieser imposante Wohnsitz von Rosmadec, mächtige Nachkommenschaft bretonischer Herren, ist heute ein Freilichtmuseum, das den Alltag der Einwohner von Cap-Sizun am Anfang des letzten Jahrhunderts darstellt. Das Bistro-Feinkostgeschäft, das Wohnzimmer, das Zimmer der Großeltern und das Klassenzimmer geben den Eindruck, als ob die Einwohner kürzlich erst den Ort verlassen haben. Das Museum bietet hinzu eine Ausstellung der damaligen Kleider und regionaler Kopfbedeckungen. Der altertümliche Gerichtshof « Gemeindehaus », angrenzend an den Wohnsitz, bietet Ihnen temporäre Expositionen an.

crtb-ac2666_le-gal-yannick.jpg

Ein vielfältiges Kulturerbe

crtb-ac4552_guilliams-laurent.jpg

Entdecken Sie die Pfarrkirchen mit den umliegenden, typischen Marktflecken aus Granit oder die isolierten Kapellen auf dem Land oder an der Küste. Während Ihrer Wanderungen und Ortserkundungen entdecken Sie einzigartige Sehenswürdigkeiten wie der Kapelle Saint-They, die auf den eindrucksvollen Felswänden von Pointe du Van hervorragt oder die imposante riesige Kapelle von Saint-Tugen, auch « Kathedrale von Cap-Sizun » genannt. Ungefähr 30 Bauwerke religiöser Architektur formen das fromme, maritime und bäuerliche Leben.

Die Kapelle Saint-Tugen befindet sich auf dem Weg der Pointe du Raz nach Audierne und erscheint mit einem monumentalen Turm, ohne Turmspitze. Es scheint, als ob diese Kapelle über das gesamte Land und das naheliegende Meer wacht, wie ein alter Bergfried. Im Herzen eines bezaubernden Granitmarktfleckens gelegen, gehört diese majestätische Kapelle, errichtet in der Renaissancezeit, zweifellos zu den mächtigsten Konstruktionen von Cap-Sizun.

 
 
Flickr date taken: 

Aktualitäten