Le patrimoine naturel et culturel autour du Cap Sizun

Menez Dregan

Die Grotte von Menez Dregan ist ein archäologischer Tresor von Cap Sizun. Sie befindet sich in der Kommune von Plouhinec, wo auch andere Sehenswürdigkeiten zu entdecken sind: die neolithische Nekropolis von Souc'h und die « Allée Couverte de Pors Poulhan ».

Die Grotte

img_3517.jpg

Die Grotte von Menez Dregan ist eine berühmte paläolithische Gegend. Die Spuren der Altsteinzeit, verstecken sich in den ältesten Höhlenschichten, die Hinweise darauf geben, dass die Höhle bereits 465.000 Jahre vor unserer Ära entstand.

Durch Forschungen entdeckte man Arbeitsgeräte, die aus Kieselsteinen geschliffen wurden, Totengebeine (besonders von großen Säugetieren wie den Unpaarhufer oder auch einen Elefantenzahn). Desweiteren wurden Feuerstellen erforscht, die sich auf einer der ältesten Gegend der Welt befinden.

Das Interpretationszentrum (Museum)

logocentre_dinterpretation_pr_dossier_peda.jpg

Treten Sie ein in die Spuren von vor 500.000 Jahren vor Christus, auf einen angelegten Fußpfad mit Interpretationstafeln und 9 Etappen. Ein Wanderweg, der an die Entwicklung des Klimas erinnert, die verschiedenen menschlichen Praktiken, aber auch an die Arbeit der Archäologen. Entdecken Sie die Dolmen der Pointe du Souc'h bis hin zur « Allée Couverte de Pors Poulhan », vorbei an der Grotte von Menez Dregan (berühmte Gegend der Altsteinzeit). Erfahren Sie unsere Geschichte!

Versäumen Sie nicht im Sommer die prähistorischen Begegnungen mit der Bretagne. Gehen Sie auf Entdeckung der Lebensweise unserer prähistorischen Vorfahren anhand verschiedener Atelierbesuche, Besichtigungen, Demonstrationen und Spiele.

Die Dolmen der Pointe du Souc’h

Nur einige zehn Meter über der Grotte von Menez Dregan ragt die jungsteinzeitliche Nekropolis der Pointe du Souc'h hervor, als Historisches Denkmal klassifiziert entstand sie aus mehreren Dolmen und wurde zwischen 2001 und 2006 vom regionalen Archäologiedienst erforscht.

img_3473.jpg

Die Allée Couverte de Pors Poulhan

1835, vom Ritter von Fréminville als eine der schönsten und größten Dolmen von Finistère beschrieben. Diese neotlithische Grabstätte wurde 1986-1987 untersucht und 1988-1989 neu restauriert. Die zahlreichen, entdeckten Ausgrabungsstücke bezeugen einen ziemlich langen Gebrauch vom Ende der Jungsteinzeit bis in die galloromanische Epoche.

Flickr date taken: 

Aktualitäten